Suche
  • soulspirit

Die Ablehnung deiner Dualseele

„Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht“


Es liegt in der Natur der Loslasserin großzügig mit der Liebe zu sein, ein Übermaß an Verständnis aufzubringen und lange mit Flexibilität und Kompromissbereitschaft durchs Leben zu gehen. Vor allem gegenüber ihrer Dualseele, die das anfangs wie ein Schwamm aufsaugt und im späteren Verlauf dann beginnt, dein Herz mit Füßen zu treten. Nicht weil er böse ist, sondern weil wir uns anders nicht bewegen würden. Wir lassen das lange zu, nicht weil wir bescheuert, sondern weil wir bedürftig sind.


Du machst das mit, aus Angst ihn zu verlieren. Er hält das aufrecht, aus Angst sich zu binden.

Diese Form der Dualität birgt großes Konfliktpotential, weswegen nach einer unbeschreiblichen Anfangszeit mit dem ersten Rückzug erst einmal das Leben der Loslasserin zusammenbricht.


Nach einem intensiven Heilungsweg hast du vieles verstanden, auch das Verhalten deiner Dualseele. Er wird dir lange die immer gleichen Dinge vorwerfen, dich abweisen und glauben lassen, dass ihm der Kontakt zu dir ohnehin nichts bedeutet und dir immer wieder sagen, dass du ihn nicht kennst.


Du wirst dir das lange und immer wieder anhören, so lange bis du gehst. Nämlich endgültig rausgehst aus dieser Dynamik. Du hast es dann genau so oft gehört, wie du es gebraucht hast, um zu verstehen, dass je mehr Verständnis du ihm entgegenbringst, desto härter weist er dich ab und hält dich auf Abstand.


Eine wichtige Sache, die er in diesem Prozess lernen darf, ist, dass nicht du sein Leben zerstörst, sondern sein Festhalten an diesem Glauben. Er ist in einem immer wiederkehrenden Konflikt zwischen dem, was sein Herz und seine Seele ihm zeigt und damit, wozu er meint, in der Lage zu sein. Es ist eine ständige Konfrontation mit Zerrissenheit und Widersprüchlichkeit. Er hält mit einer Vehemenz an seinem bisherigen Leben und an Menschen in seinem Umfeld fest, so lange, bis dann er bricht.


Jede Verletzung an dir ist Selbstverletzung an ihm. Genauso kannst du ihn nicht verletzen, ohne dich selbst zu verletzen. Ihr teilt ein Bewusstsein und geht getrennt den Weg der Heilung. Sei achtsam und mitfühlend mit dir und auch mit ihm, auch in deinen Gedanken und auch, wenn es dir schwerfällt. Er macht das nicht im Bösen oder aus irgendeiner Taktik und es ist auch niemals ein Spiel.


Sei dir bewusst, dass du nichts für ihn tun kannst. Halte deinen Selbstwert und deine Grenzen aufrecht. Der Weg führt schlussendlich von der Dualität in die Polarität. Er weiß, dass du alles über ihn weißt und er erfährt zum ersten Mal in seinem Leben, dass er so sein kann, wie er wirklich ist, ohne dafür kritisiert zu werden. Er wird irgendwann verstehen, dass du in ihm immer sein volles Potential und nichts als Liebe gesehen hast.


#dualseele #seelenpartner #dualseelenprozess