Suche
  • soulspirit

Freundschaft im Dualseelenprozess

...funktioniert nicht. So schön die Vorstellung zu Beginn der Begegnung auch ist.


Der Versuch, diesen besonderen Menschen freundschaftlich in den Alltag zu integrieren, scheitert. Anfangs ist das Bemühen von einer oder sogar von beiden Seiten groß, weil die Besonderheit der Verbindung spürbar ist und weil beide Seiten einander wichtig sind und sich gut tun. Nachdem eine Beziehung jedoch erst einmal nicht möglich ist, wird oft versucht, eine freundschaftliche Ebene zu finden.


Es ist jedoch so, dass eine Freundschaft zwischen Dualseelen nicht ehrlich ist. Hinter dem Versuch, nicht noch tiefer zu gehen und stattdessen eine Freundschaft aufbauen zu wollen, steckt anfänglich einerseits die Angst, diesen Menschen zu verlieren und andererseits, die Kontrolle über das bisherige Leben zu verlieren. So gerne man einen freundschaftlichen Umgang hinbekommen möchte - die starke Anziehung, die vor allem in der ersten Zeit der Begegnung, wo die Energien noch völlig ungeklärt sind, herrscht - ist unkontrollierbar und machen eine Freundschaft unmöglich. Freunde verspüren einfach nicht den Impuls übereinander herzufallen.


Es ist wichtig zu erkennen, dass der Andere nicht dazu da ist, damit es dir gut geht, sondern dass du herausfindest, was dir gut tut und du Zufriedenheit und Stabilität in dir selbst findest. Er wird dir die Stabilität nicht geben, weil das nicht seine Aufgabe ist und weil auch er selbst sie anfänglich nicht hat und er seine vermeintliche Sicherheit nicht riskieren möchte. Er wird dich bzw. deine Gefühle ablehnen und dir vermitteln, dass du dir das nur eingebildet hast und du dich in etwas hineingesteigert hast.


Es ist daher unumgänglich, dass deine Dualseele und du nach einer intensiven und schönen Anfangszeit in den Rückzug geht, in der beide Seiten versuchen, die Gedanken und Gefühle in gesunde Bahnen zu lenken und sich der Weg der inneren Arbeit anbahnt. Das gelingt mal besser, mal schlechter und ihr werdet nach kleineren und größeren Pausen immer wieder in Kontakt miteinander treten.


Ein Wechselspiel zwischen immer wieder aufkommenden, kurzen unverbindlichen Kontakts und anschließenden Rückzügen wird sich so lange hinziehen, bis diese Dynamik durchbrochen wird. Dann, wenn du erkennst, dass du kein On/Off mehr möchtest. Du musst im Außen keine Freundschaft leben, wenn du im Innen die Wahrheit kennst.


Du wirst wieder glücklich sein und das Leben genießen und dir auch für ihn wünschen, dass er glücklich ist. Du kannst dann akzeptieren, dass ihr die gemeinsame Liebe vielleicht nie leben werdet und es wird in Ordnung sein, dass er nicht da ist. Du akzeptierst seine Entscheidungen und wirst in der Bedingungslosigkeit und Erwartungsfreiheit ankommen und einfach dankbar für diesen Menschen sein.


Wenn du Fragen hast oder du Unterstützung bei den Herausforderungen in deinem Dualseelenprozess haben möchtest, melde dich bei mir.


* Ich schreibe der Einfachheit und Verständlichkeit halber in meinen Beiträgen immer von "ihm", wenn ich von deinem Gegenüber im Dualseelenprozess schreibe. Selbstverständlich kann deine Dualseele auch weiblich sein. Dreh es dir bitte so, wie es in deiner Konstellation für dich passend ist.