top of page
Suche
  • Autorenbildsoulspirit

Lernpartner im Dualseelenprozess

Ein Phänomen im Dualseelenprozess ist, dass wir wirklich bis zum letzten Tag und Atemzug lernen. Du verlässt im Laufe deines Lebens irgendwann den Kindergarten, die Schule, später Liebesbeziehungen oder deine Ehe, Menschen aus deinem Umfeld und du merkst, jede Phase geht vorüber. Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei und der Dualseelenprozess hat keins.


Denn selbst wenn die Dualseele nicht kommt, sie geht auch nicht weg. Energetisch bleibt ihr aneinander kleben. Die physische Anwesenheit nimmt den kürzesten Zeitraum im Prozess ein, den Rest des Weges geht jede Seite alleine.


In jeder Dualseelenverbindung kommt der Punkt der letzten und finalen Trennung. Der Punkt, an dem du weißt: es reicht bzw. es reicht nicht. Es gibt diesen einen auslösenden Moment, eine Situation, die du wahrscheinlich aus der Vergangenheit schon sehr gut kennst. Nur diesmal reicht es. Schnauze voll, Vorhang fällt. Manche versuchen, den Kontakt aus der Verlustangst oder der Angst vor Kontrollverlust weiter zu halten, erkennen aber, dass das Drama nur größer und die Trennung unvermeidbar wird.


Wir hatten bereits vor 2 Jahren keine Lust mehr auf das gemeinsame Drama und meine Versuche eines Weiterlernens und Herantastens an ihn wurden jedes Mal vehement und verbal brutal abgewendet. Mir ging es da nicht mehr um eine Beziehung, sondern um den Wunsch nach Freiheit und einem Ende des Dramas. Natürlich war dazwischen auch immer wieder der Wunsch da, ihn zu sehen, ihm in die Augen zu schauen und zu fragen, wie es ihm geht. Ich liebte den ja. War nicht gewünscht und vorgesehen und ich mir durch sein Verhalten sehr bald sehr viel mehr wert, als mir mit dem Arsch ins Gesicht fahren zu lassen. Ich weiß auch heute noch, dass er nur mein Bestes will und immer wollte und dass es sein ehrlicher Wunsch war, dass ich gehe, um das herauszufinden.


Weil zum Zeitpunkt der finalen Trennung von der Dualseele, der Prozess noch in vollem Gang ist, werden dir in jedem Fall Menschen und Lernpartner:innen geschickt, mit denen du weiterlernst. Manche Begegnungen gehen in eine Beziehung, andere triggern sich und lernen so auf eine Art und Weise zusammen weiter.


Ich habe letzten Sommer eine Person geschickt bekommen, mit sofortigem Wiedererkennungswert zur Dualseele. Schnell wurde klar, da geht keine Freundschaft, das ist tiefer. In Gesprächen haben wir herausgefunden, dass er selbst auch in einer solchen Verbindung steckt. Gefühlsklärer in seinem Prozess und damit auch für mich und unsere Aufgaben. Ich hab zu ihm gesagt, dass wenn er und ich nicht in der Lage sind zu sprechen und wenn wirs nicht geregelt kriegen, es auch in den Verbindungen zu unseren Dualseelen keinen Fortschritt gibt.


Diese Begegnungen laufen ähnlich kompliziert und trotzdem anders ab. Es ist eben nicht die Dualseele und viele Dinge sind einfacher und leichter verständlich. Kontaktabbrüche laufen weniger emotional und Kontaktaufnahmen gesitteter ab. Wir können reden und ganz oft am Thema vorbei. Lernen in Mikrodosen. Es geht mit darum, alte Muster und Dynamiken zu erkennen und neu zu wählen.


Es kann passieren, dass du an diesem gesamten Prozess und all seinen Konzepten die Lust verlierst. Irgendwann gehst du endlich für dich und nicht irgendein Ergebnis weiter und lässt jede Frage oder Bewertung hinter dir. Weil du weiterkommen und nicht zurückschauen und die Vergangenheit analysieren möchtest. Die hat dir nichts Neues zu erzählen.


Ich stehe heute in völliger Klarheit und Liebe zu mir, meinen Werten und meiner Wahrheit. Ich weiß, welch unglaubliche Kraft, Liebe und Potential in mir und meiner Dualseele steckt und die steckt auch in dir und deiner Dualseele.


bottom of page