Suche
  • soulspirit

Mein Dualseelenprozess - Zwei Jahre und wie ich lernte, den Wahnsinn zu lieben.

Im Dezember vor zwei Jahren bin ich meiner Dualseele begegnet, bezeichnenderweise am 12.12. Damals hatte ich keine Ahnung von diesem Begriff oder dem Hintergrund solcher Daten, (Doppel-)Zahlen oder Initialen (wie auf dem Titelbild dieses Blogbeitrags) und es hat auch noch keine Rolle gespielt. Klar war bald nur, dass das an diesem Tag kein Kennenlernen sondern ein Wiederfinden war.


Zeit, Geduld und Vertrauen.


Drei Worte mit großer Bedeutung, vor allem im Dualseelenprozess. Nach den ersten Wochen und Monaten dieser Begegnung, wenn es zum ersten Rückzug kommt, kommen dir die Tage der Trennung von deiner Dualseele endlos vor. Du fragst dich, wann er sich meldet, wann ihr euch wiederseht, wann der Schmerz endlich weniger, die Sehnsucht erträglicher und die schweren Tage leichter werden. Die Zeit, die ihr anfangs noch gemeinsam verbringt, vergeht wie im Flug, während dir bereits Stunden ohne den anderen wie eine Ewigkeit vorkommen.


Du bist in einer gefühlten Endlosschleife des Wartens gefangen.


An welchem Punkt du in deinem Dualseelenprozess auch gerade stehst: Heute kann ich dir aus meiner eigenen Erfahrung versichern, dass Zeit absolut keine Rolle spielt. Es ist nicht wichtig, wie lange ihr getrennt seid, weil ihr nie getrennt seid. Du wirst die physische Trennung irgendwann zu schätzen wissen, weil ihr nur - und ausschließlich nur - getrennt voneinander euren inneren Frieden finden und Klarheit darüber bekommen könnt, wie euer Weg aussehen soll. Die Zeit und Dauer des Kontaktabbruchs ist absolut irrelevant und du wirst an einem Punkt im Prozess nicht mehr genau sagen können, ob ihr jetzt 3 Wochen, 2 Monate oder ein halbes Jahr keinen Kontakt mehr hattet.


Die Phasen des Kontaktabbruchs werden später immer kürzer werden und dauern genau so lange, bis du aufhörst zu warten. Die telepathische Verbindung zwischen Dualseelen ist einzigartig. Du kannst deinem Gegenüber nichts vormachen und er dir auch nicht. Du spürst auf energetischer Ebene in unterschiedlicher Intensität seine Emotionen und er deine bzw. den Druck deiner Erwartungen. So lange du hoffst und (er)wartest, wird nichts passieren. Es geht im Dualseelenprozess nicht ums Wollen, Machen und Tun, es geht ums Annehmen und Sein.


Du wirst erkennen, dass es in diesem Prozess nicht um ihn oder um euch, sondern um etwas noch Größeres geht. Es geht im Dualseelenprozess in allererster Linie um dich selbst und darum, was durch euch hervorgebracht werden möchte. Es geht um das, was man wechselseitig im anderen auslöst und was davon in die Welt gebracht werden soll.


Es geht um die Liebe in ihrer reinsten Form. Es geht um Freiheit und das Loslösen aus festgefahrenen Strukturen. Es geht um den individuellen Weg in die Erfüllung und darum, sich nicht mit weniger zufrieden zu geben.


Ich bin von meiner Dualseele über Wochen und Monate immer wieder ignoriert und abgelehnt worden. Jeder Mensch, der diese Verbindung nicht kennt und noch nie gefühlt hat, was ihr fühlt, der dieses tiefe Vertrauen, Wissen und Verständnis nicht hat, wird denken, du bist verrückt. Gedanken daran, was andere darüber denken, legst du irgendwann ab. Du musst niemandem etwas beweisen. Es wird sich im Laufe deines Prozesses ein natürlicher Loslassprozess in deinem Umfeld entwickeln und du wirst vielleicht wie ich das Gefühl haben, dass du bald alleine dastehst. Viele Freunde und Bekannte werden am Ende des Prozesses nicht übrig bleiben und das ist okay. Du wirst nichts und niemanden vermissen, du wirst in Frieden und im Reinen damit sein. Es wird keine Dramen und keine Oberflächlichkeiten mehr geben, weil sich deine Energie verändern wird und das auch dein Umfeld merkt und genau das einen friedlichen Loslassprozess in deinem Freundes- und Bekanntenkreis bewirken wird.


Zudem zeigt dir jede Ablehnung deiner Dualseele, wo noch ein Punkt in dir ist ist, an dem du noch Erwartungen hegst oder wo noch eine Hoffnung auf (s)einen Schritt in deine Richtung besteht. Wenn du wirklich frei davon bist, was er tut und trotzdem in Liebe und Wohlwollen an ihn denkst, dann werden sich die Dinge auch bei ihm verändern. Dann ist es dir jedoch nicht mehr wichtig, wann und ob er kommt.


Vertraue dieser Verbindung, sie ist um so vieles tiefer als dass Zeit sie begrenzen könnte.


Wenn du Fragen hast oder du dir Begleitung in deinem Prozess wünscht, findest du hier Wege, um mit mir in Kontakt zu treten.