Suche
  • soulspirit

Wie treffe ich meine Dualseele?

Du gehst nicht los und machst dich auf die Suche nach einem Seelenpartner oder deiner Dualseele. Diese Begegnung kannst du nicht planen und du wirst deine Dualseele nicht finden, wenn du nach ihr suchst. Diese Verbindung folgt einer höheren Ordnung und setzt jegliches bisher Erlebte und in Beziehungen Angewandte außer Kraft.


Du begegnest deiner Dualseele an einem Punkt in deinem Leben, an dem du glücklich und zufrieden bist. Du hast dir ein schönes, solides Leben aufgebaut, entweder mit deinem Partner und gemeinsamen Kindern oder als Single. Du stehst jedenfalls mitten im Leben, um an dem Punkt der Begegnung aus allen Ecken deiner Komfortzone geholt zu werden.


Es ist nicht die sprichwörtliche Liebe auf den ersten Blick. Du kannst deine Dualseele bereits viele Jahre kennen oder ihr erst kürzlich begegnet sein. Es gibt in jeder Verbindung einen Punkt, da schlägt der Blitz ein und ab dann ist Feuer am Dach. Der Moment des „Erkennens“ ist für beide Seiten unverkennbar. Ich bezeichne diese Begegnung immer viel mehr als ein Wiederfinden anstatt eines Kennenlernens. Du weißt in diesem Moment, dass du diesen Menschen schon immer kennst. Du siehst in seine Augen und blickst ihm direkt in die Seele. Du weißt gefühlt alles über ihn und er weiß alles über dich. Du siehst seine Stärke und seine Zerbrechlichkeit. Du fühlst seine Liebe und seine Angst. Ihr baut Luftschlösser, um euch im nächsten Moment wieder von dieser Welle des nicht Beschreibbaren herunterzuholen.


Keine Seite kann sich dieser anfänglichen Magie entziehen. Es gibt zu diesem Zeitpunkt noch kein Wegschauen oder Davonlaufen. Eine Beziehung mit der Dualseele ist an diesem Punkt und im Verlauf des Heilungsweges aufgrund der Vielzahl an aufkommenden Themen unmöglich.


Beide Seiten fühlen sich unbändig zueinander hingezogen und nähren sich an der Energie des anderen. Diese anfängliche Euphorie hält von ein paar Wochen bis maximal einige Monate an, dann folgt der erste Rückzug, der den Startschuss für den schmerzvollsten Veränderungsprozess liefert. Das Leben will dich nackt sehen. Frei von Ängsten, Glaubenssätzen, Prägungen und Mustern.


Du wirst denken, dass du stirbst, aber du wächst. Du erkennst immer mehr, dass das, was du denkst, unbedingt von ihm zu brauchen, bereits in dir ist. Du erkennst, dass dieser Prozess in perfektem Timing orchestriert, beschützt und geführt ist. Es gibt keinen Weg raus, nur durch. Du findest all die Liebe, das Vertrauen und die Stabilität in dir, die dich immer mehr auf deinen Weg zu deinem „Warum“ bringt. Du wirst Qualitäten in die Welt bringen, die deiner Einzigartigkeit entsprechen. Du wirst lieben und lieben und lieben, als wärs das leichteste der Welt.


Vom anfänglichen Sehnen, Suchen und Brauchen bleibt am Ende des Prozesses das tiefe Gefühl von Dankbarkeit, innerem Frieden und Freiheit. Dualseelen lassen einander los und verlieren sich trotzdem nie. Sie schicken einander auf die Reise, damit jeder bei sich ankommen kann. Das Größte, das Dualseelen füreinander tun können ist für mich, die Akzeptanz dessen, den anderen sein zu lassen, wie und wo er ist und gleichzeitig völlig bei sich selbst angekommen zu sein.