yin yang symbol on tiled wall_edited_edited.jpg

SEELENPARTNER | DUALSEELE | HERZ VS. VERSTAND | AUFGABEN UND HERAUSFORDERUNGEN IM PROZESS | ÜBER ÄNGSTE, RÜCKZÜGE UND LOSLASSEN | GRENZEN SETZEN UND SCHUTZMAUERN ABBAUEN | SELBSTLIEBE UND SELBSTWERT | FREIHEIT UND BEDINGUNGSLOSIGKEIT
 
Im Laufe der Gründung von soulspirit habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Thema Seelenpartner für manche Menschen einen gewissen abgehobenen Touch hat. Sie haben dem  - bis ich ihnen meine persönliche Geschichte erzählt habe bzw. sie mich in meinem Prozess miterlebt haben - wenig Glauben geschenkt. Entweder, weil sie bisher noch nie davon gehört hatten oder weil sie der Meinung sind, dass Seelenpartnerverbindungen ein spiritueller Mythos sind. 

Dazu sage ich: man muss per se keinen Zugang zur Spiritualität haben, um eine Seelenpartner- oder Dualseelenverbindung zu verstehen. Es reicht zu erkennen, dass die Begegnung mit diesem einen Menschen das bisherige Leben und alles bisher Dagewesene in ein völlig neues Licht rückt, weil in dieser Verbindung eine Anziehung herrscht, die erstmal nicht zu kontrollieren ist. 

Was sind Dualseelen?

Dualseelen haben ein- und denselben Ursprung. Eine Dualseele ist praktisch eine Seele in zwei Körpern, die sich in einer Art Kreislauf in den jeweiligen Inkarnationen in unterschiedlichen Konstellationen immer wieder begegnen. 

Dualseelen teilen eine hochintensive Verbindung, sie unterliegen jedoch den üblichen Gesetzen von Beziehungen mit der Kür, dass sie es sich zur Aufgabe gemacht haben, sich wechselseitig ihre Themen und Lernaufgaben zu spiegeln, die bewältigt werden wollen.

Die Dualseele ist das energetische Gegenstück, weshalb die Anziehungskraft vom ersten Moment der Begegnung (man spricht auch vom Erkennen) unbeschreiblich groß ist. Sie trägt die entgegengesetzte Polarität und Energie in sich. 

Klassischerweise teilt sich die Dualseele in Herz- und Verstandsmensch, im Dualseelenprozess Loslasser/in und Gefühlsklärer/in genannt, in dem sich beide Seiten ihre tiefsten Wunden und Verletzlichkeiten aufzeigen. 

Schon in der Kindheit wird uns beigebracht, was wir zu tun und zu lassen hätten, wir werden in Schubladen gesteckt und vom System wird an unserer Individualität geschraubt, weil wir uns unserem Umfeld entsprechend anpassen sollen. Daraus entsteht Schmerz und unser Ego dient dazu, uns im Laufe des Erwachsenwerdens unter Entwicklung von Schmerzvermeidungsstrategien vor diesem Schmerz zu schützen.  

Dualselen spiegeln sich in ihren Lernaufgaben, was bedeutet, dass beide Seiten die gleichen Themen zu bearbeiten haben.

Ziel dieser Begegnung ist der Weckruf der Seele, sich und sein Umfeld zu klären und alles, das nicht mehr dienlich ist, zu verabschieden und durch den Weg der Herzheilung in der bedingungslosen Liebe anzukommen, begleitet von Erwartungsfreiheit, nichts mehr im Außen zu suchen oder zu brauchen, sondern das eigene Potential und die Schöpferkraft anzuerkennen sowie die vollständige Akzeptanz dessen, dass es in dieser Verbindung keine Trennung gibt.

Die Begegnung mit der Dualseele ist das intensivste Erlebnis überhaupt, eine unaufhaltsame Reise beginnt, die das Leben aller Beteiligten für immer verändern wird. Herzlich Willkommen, wenn du dich hierbei erkannt fühlst. 

Was ist da los und worum gehts?

Das Besondere an Dualseelen ist ihre Gegensätzlichkeit. Hier treffen zwei Menschen aufeinander, die sich mit enormer Anziehungskraft begegnen und sich aufgrund ihrer Dualität und der Unterscheidung auf Herz- und Verstandsebene im Laufe ihrer Begegnungen alle innewohnenden Schattenthemen aufzeigen und sich gegenseitig in ihren Lernaufgaben spiegeln. 
 
Beiden Seiten ist von der ersten Begegnung an bewusst, dass hier etwas Einzigartiges in Gang ist. Dualseelen suchen sich nicht, sie finden sich und wenn sie einander begegnen, ist es unmöglich, dass sie sich verpassen. In vielen Fällen passiert das an einem Punkt ihres Lebens, wo sich bereits einer oder beide ein stabiles Umfeld in einer Partnerschaft aufgebaut haben. 
 
Als besonderes Merkmal gilt die tiefe Vertrautheit und das Gefühl, den anderen schon immer zu kennen und wechselseitig alles übereinander zu wissen und sich verstanden zu fühlen. Während die Phase des Kennenlernens von unglaublicher Anziehungskraft geprägt ist und es kaum einen Übergang von der Verliebtheit in die Liebe gibt, weil die Verbindung von Anfang an so intensiv ist, folgt nach einigen Wochen (manchmal Monaten) der erste Rückzug des Gegenübers. Beide Seiten dieser Verbindung sind mit der Tiefe der Emotionen zuerst einmal überfordert. Während die eine Seite versucht, diese Bindung in ihr Leben zu integrieren und die Liebe leben möchte, zieht die andere Seite sich unangekündigt zurück, um sich zu schützen.

Alle bisher in Beziehungen gelebten Dynamiken gelten in dieser Verbindung nicht und funktionieren auch nicht. Der Punkt auszusteigen existiert nicht, die Verbindung lässt sich nicht trennen -  man bekommt diesen Menschen anfangs nicht mehr aus dem Kopf. Die Gründe dafür sind vielfältig, haben aber auf beiden Seiten mit Themen und Glaubenssätzen aus der Kindheit zu tun, die erstmal in Heilung gebracht werden wollen.

Eine Beziehung zwischen diesen beiden Menschen ist zum anfänglichen Zeitpunkt nicht möglich, weil die absolute Dualität aufeinandertrifft. Herz trifft Verstand, Abenteuer trifft Sicherheit, Vertrauen trifft Angst. Beide Seiten spiegeln sich ihre Themen und Ängste, was einen intensiven Heilungsprozess voraussetzt, dessen Weg unumgänglich ist.

Während es anfangs noch gelingt, das gewohnte Leben weiterzuleben, die Fassade aufrecht zu erhalten und nichts zu verändern, werden beiden Seiten nach und nach Themen und Situationen vor Augen geführt, die einen Veränderungsprozess in allen Lebensbereichen unausweichlich machen.

Auf diesem Weg in die Veränderung begegnen einem sehr viele Zeichen der Synchronizität, die bezeichnend für den Dualseelenprozess sind. Dies geschieht meist in Form von Doppelzahlen und -uhrzeiten, Initialen und Ziffern auf Autokennzeichen oder immer wiederkehrende Songs, die für die gemeinsame Verbindung stehen. Spätestens an diesem Punkt werden dich viele deiner Freundinnen und Freunde für komplett verrückt halten, da lernst du aber sehr bald dazu zu stehen. 

Haben später nach immer wiederkehrenden beiderseitigen Rückzügen beide Seiten ihre Themen geklärt und in Heilung gebracht und auf diesem Weg auch ihre Berufung gefunden, steht einer Beziehung grundsätzlich nichts mehr im Weg. Es ist nach Klärung und Heilung der jeweiligen Themen nicht mehr der anfänglich unbedingte Wunsch und das Ziel, mit seiner Dualseele in Beziehung zu gehen und die Beziehung partnerschaftlich zu leben. Die Liebe besteht dann jedenfalls nicht mehr auf Basis von Ausgleich der Dualität, sondern auf absoluter Erwartungsfreiheit und Bedingungslosigkeit. Dualseelen sind zwei, die dann eins sind.

Gerne stehe ich dir in diesem herausfordernden Prozess zur Seite und begleite dich auf deinem individuellen Weg. In einem telefonischen Erstgespräch klären wir, ob es sich bei dir um eine Dualseelenverbindung handelt.