top of page
Suche
  • Autorenbildsoulspirit

Worauf wartest du?

Ich habe mir kürzlich überlegt, wie viel Zeit meines Lebens ich mit Warten verbracht habe. Rückblickend tut mir heute noch der Arsch davon weh, wie viele Jahre ich in meinem Dualseelenprozess mit Warten verbracht habe. Warten, dass er sich meldet. Warten, dass wir uns wiedersehen. Warten, dass es leichter wird. Warten, dass jemand kommt und mir Entscheidungen abnimmt. Es hat drei Jahre gedauert, bis ich diesen Kreislauf durchbrochen habe.


Warum ich damit aufgehört habe, ist einfach. Der Grund war, dass ich schlicht keine Lust mehr hatte zu warten. Ich bin auf Dauer auch einfach nicht geduldig genug fürs Warten. Ich bin davon überzeugt, dass wir uns theoretisch ein Leben lang selbst in einer Warteschleife halten können und uns dadurch zum Opfer unserer Umstände machen bzw. unser Glück oder Unglück permanent von anderen Menschen oder Umständen abhängig machen.


Ich muss noch ein bisschen mutiger werden, um eine Entscheidung zu treffen. Ich muss noch ein wenig durchhalten, damit es leichter wird. Ich muss noch diese oder jene Ausbildung machen, um den nächsten Schritt in meinem Job oder meiner Berufung setzen zu können. Ich muss mich noch ein bisschen mehr anstrengen, damit es klappt. Ich muss nur noch ein bisschen warten, dann kommt schon alles zu mir, das für mich bestimmt ist.


So funktioniert es nicht. Es ist genau andersrum. Es funktioniert dann, wenn du aufhörst zu warten. Das Schöne ist: Du kannst sofort damit anfangen. Entscheide dich heute dafür, nicht mehr zu warten. Der Moment, an dem ich aufgehört habe, die Verantwortung an jemanden anderen abzugeben und darauf zu warten, dass eine andere Person dafür sorgt, dass es mir gut geht oder eine Entscheidung für mich trifft, war der Moment, an dem ich mir meine Selbstermächtigung zurückgeholt habe. Der Moment, an dem ich begonnen habe, in meinem Inneren aufzuräumen, war der Moment, wo die innere Veränderung auch im außen sichtbar werden konnte. Wo sich Türen geöffnet haben, die davor noch gar nicht da waren, weil ich noch darauf gewartet haben, dass sie überhaupt erscheinen. Ich war Meisterin darin, Szenen in meinem Kopf zu kreieren, ohne die entsprechenden Schritte zu setzen.


Die Liebe, die Magie, die Leichtigkeit und alles, das du dir wünschst, kommt nicht dann in dein Leben, wenn alles bereit ist. Es kommt dann zu dir, wenn du bereit bist. Das Leben wartet nur darauf, dass du bereit bist.


Worauf wartest du noch?

Comments


bottom of page